TP22_Mafalda_Rakos-1-1

Mafalda Rakoš

○● Mafalda Rakoš (1994). Mir ist die Verbindung zu anderen, die Eingebundenheit in eine Gemeinschaft sehr wichtig – sei es meine Partnerschaft, mein Freundeskreis, meine Familie, oder die Weltgesellschaft als Ganzes. Schon früh interessierte ich mich für Fotografie, mit 14 Jahren wechselte ich auf eine berufsbildende Schule (‚die Graphischie’ in Wien), an der man technische und kreative Grundlagen für diesen Beruf lernen konnte. Mit Siebzehn verbrachte ich mit meinem Bruder Camillo ein halbes Jahr in einem kleinen Dorf im Senegal, wir besuchten dort das Lycee Francais. Zirka zeitgleich begann ich, mich auf sozialdokumentarische Fotografie zu spezialisieren, und erlebte dieses Austauschsemester als große Bereicherung.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass mich diese Zeit mehr als alles andere geprägt hat – die verworrene Logik, das Gefühl, zugleich sehr fremd und sehr vertraut an einem neuen Ort zu sein, darüber habe ich viel nachgedacht. Ich denke, es lässt mich oft meinen eigenen, westeuropäischen Kontext leichter von außen betrachten, als wäre ich eine ‚Fremde‘ im eigenen Umfeld und nähme alles mit Verwunderung und erhöhter Aufmerksamkeit wahr.

 Wien, Österreich
 Website

Marie, Wien, 2016. Marie litt fast 6 Jahre lang an Bulimie, konnte die Krankheit jedoch nach einem Langzeitaufenthalt in einer Klinik überwinden. Das Schwimmbad wurde von ihr als Ort für ihr Portrait ausgewählt. März 2016, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Marie, Wien, 2016. Marie litt fast 6 Jahre lang an Bulimie, konnte die Krankheit jedoch nach einem Langzeitaufenthalt in einer Klinik überwinden. Das Schwimmbad wurde von ihr als Ort für ihr Portrait ausgewählt. März 2016, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Barbara, Wien, 2015. Barbara litt seit ihrer Pubertät an Anorexie: „Essen war in der Kindheit für mich nie ein großes Thema. In der Schule kam das Thema Ernährung zum ersten Mal im Biologieunterricht zur Sprache. Wir sprachen auch über Anorexie. Das war mein erster Kontakt mit diesen Themen.“ November 2015, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Barbara, Wien, 2015. Barbara litt seit ihrer Pubertät an Anorexie: „Essen war in der Kindheit für mich nie ein großes Thema. In der Schule kam das Thema Ernährung zum ersten Mal im Biologieunterricht zur Sprache. Wir sprachen auch über Anorexie. Das war mein erster Kontakt mit diesen Themen.“ November 2015, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Aus “I want to disappear. “ Ansicht des Buchs: Zeichnung von Ulrike, 2017. März 2017, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Aus “I want to disappear. “ Ansicht des Buchs: Zeichnung von Ulrike, 2017. März 2017, Wien, Österreich. © Mafalda Rakoš
Daniel, 2019, Hamburg. Daniel, ein Trans*Mann aus Hamburg, ist ehemalig von Binge Eating Disorder betroffen. Für seine Portraits schlug er vor, an der Elbe zu fotografieren. April 2019, Hamburg, Deutschland. © Mafalda Rakoš
Daniel, 2019, Hamburg. Daniel, ein Trans*Mann aus Hamburg, ist ehemalig von Binge Eating Disorder betroffen. Für seine Portraits schlug er vor, an der Elbe zu fotografieren. April 2019, Hamburg, Deutschland. © Mafalda Rakoš
Thomas, nahe Utrecht, 2018. Die Zeichnung wurde von Thomas über seinem Porträt angefertigt. Er wurde gebeten, zu visualisieren, wie es sich anfühlt, als Mann von Magersucht betroffen zu sein. November 2018, Houten, Niederlande. © Mafalda Rakoš
Thomas, nahe Utrecht, 2018. Die Zeichnung wurde von Thomas über seinem Porträt angefertigt. Er wurde gebeten, zu visualisieren, wie es sich anfühlt, als Mann von Magersucht betroffen zu sein. November 2018, Houten, Niederlande. © Mafalda Rakoš
Ramon, Utrecht, 2018. Ramon ist seit seiner Kindheit von Magersucht betroffen. Dieses Bild wurde in seiner ehemaligen Klinik aufgenommen. Dezember 2018, Utrecht, Niederlande. © Mafalda Rakoš
Ramon, Utrecht, 2018. Ramon ist seit seiner Kindheit von Magersucht betroffen. Dieses Bild wurde in seiner ehemaligen Klinik aufgenommen. Dezember 2018, Utrecht, Niederlande. © Mafalda Rakoš Ramon, affected by anorexia, photographed in his former clinic in the Netherlands.
Ramon, 2019. Ramon’s Körperabdruck in einem Park in seinem Heimatort. April 2019, Lopik, Niederlande. © Mafalda Rakoš
Ramon, 2019. Ramon’s Körperabdruck in einem Park in seinem Heimatort. April 2019, Lopik, Niederlande. © Mafalda Rakoš Ramon‘s imprint on a park close to his home near Lopik, the Netherlands. 2019.
Toutes Directions. Raststätte auf dem Weg von Berlin nach Arles per Autostopp. Juni 2021, nahe Lyon, Frankreich. © Mafalda Rakoš
Toutes Directions. Raststätte auf dem Weg von Berlin nach Arles per Autostopp. Juni 2021, nahe Lyon, Frankreich. © Mafalda Rakoš
Zufallsbegegnung. Raststätte an der Ausfahrt von Mostar. September 2022, nahe Mostar, Bosnien und Herzegowina. © Mafalda Rakoš
Zufallsbegegnung. Raststätte an der Ausfahrt von Mostar. September 2022, nahe Mostar, Bosnien und Herzegowina. © Mafalda Rakoš
Blick auf die A45 Richtung Siegen. Aufgenommen auf der Strecke München – Dortmund. Juli 2020, nahe Siegen, Deutschland. © Mafalda Rakoš
Blick auf die A45 Richtung Siegen. Aufgenommen auf der Strecke München – Dortmund. Juli 2020, nahe Siegen, Deutschland. © Mafalda Rakoš

●▷ Nächstes Portfolio

○● TruePicture wird unterstützt von

ghvs-logo
gks_logo_vektor_2
sks_logo_vektor_2
logo-egs
franchap-logo

○● TruePicture Partner

HsH_Logo-2

○● TruePicture
Verein für Fotojournalismus E.V.
Strittackerstrasse 23a
8406 Winterthur
Schweiz
+41 78 622 08 11
info@truepicture.org

© TruePicture / Die Fotograf*innen 2023